Kurz erklärt - Werbe-Glossar

tl_files/bilder/Icons/ABC-gelb-45103810_xxl.jpg

Alleinstellungsmerkmal [USP = Unique Selling Proposal] 
Merkmale von Produkten oder Anbietern, die eine einzigartige Stellung im Markt oder Marktsegment begründen.

Anker 
Optische Anker im Text fördern die Aufmerksamkeit des (eiligen) Lesers und sorgen damit für längere Verweildauern und größere Informationsaufnahme.

Argumentationskette 
Eine Reihe von Argumenten, die so aufeinander aufbauen, dass am Ende eine erwartete Überzeugung und Handlung des Kunden mit hoher Wahrscheinlichkeit folgt.

Briefing [Text]
Vorgaben des Kunden für den Texter. Es umfasst:

  • Zielgruppe
  • Zielsetzung
  • USP
  • Kerneigenschaften
  • Vorteile
  • Nutzen
  • Mehrwert
  • Medium
  • Stil
  • Umfang
  • Layout
  • Zeitplan
  • Budget und
  • Verbreitungsart

 

Brainstorming / Brainwriting
Eine Kreativitätstechnik zur Ideenfindung nach bestimmten Regeln. Üblicherweise werden zu einer gegebenen Fragestellung oder Prloblemstellung in einer Gruppe Vorschläge dazu gesammelt. Kritik ist in dieser Sammlungsphase ablolut tabu, um den kreativen Prozess nicht zu stören. Später werden die Beiträge

  • sortiert
  • strukturiert und
  • priorisiert.

Oft ist es erfolgreicher, das Sammeln der Vorschläge einzeln schriftlich zu machen (Brainwriting) und erst im nächsten Schritt in der Gruppe fortzufahren.

 

Budget
Es ist für Sie und uns sinnvoll, ein konkretes Budget [oder zumindest die Größenordnung dafür] zu überlegen und uns zu nennen. Nicht, um es in jedem Fall auszuschöpfen, sondern, um Ihnen aufzuzeigen, was dafür möglich ist. Gegebenenfalls mit der Ergänzung um Arbeiten für ein geringeres oder höheres Budget. Bei Kopfwerken ist es vergleichbar zu Handwerken: Mit mehr Zeitaufwand und Kosten lässt sich ein besseres Ergebnis erzielen.

Copy-Text
Umfangreicherer Werbetext [zur Abgrenzung anderer, zumeist kürzerer Textformen, wie etwa Bildunterschriften, Überschriften, Slogans].

Hamburger Verständlichkeit
Qualitätsanforderungen der sogenannten Hamburger Verständlichkeit:

  • genug Leseanreize im Text
  • sinnvolle Textgliederung
  • gute Verständlichkeit der Formulierungen
  • hohe Prägnanz – "so kurz wie möglich, aber so bildlich wie nötig"  

Head[line]
Überschrift eines Textes, Artikels oder einer Kampagne.

SEO Search Engine Optimization [Suchmaschinenoptimierung]
Die Optimierung von Texten für die Kriterien von Suchmaschinen mit dem Ziel einer besseren Platzierung im Anzeigeranking.

Slogan
Griffige Aussage zum Werbeprodukt, beispielsweise "Texte mit Struktur".

Social Media [Gesellschaftliche Medien, falsch: Soziale Medien]
Internet-Medien, die Aufnahme und Pflege von Kontakt zu anderen Personen sowie die Verbreitung von Inhalten ermöglichen.

Text-Leistung
Beispielsweise:

  • neuer Text
  • Textüberarbeitung
  • Text-Konzept
  • neue Internetseite
  • neuer Text für Internetseite
  • Text für Mailing
  • Newsletter-Text

 

Tonalität oder Stil
Beispiele für den Sprachduktus eines Werbetextes sind:

  • seriös
  • konservativ
  • humorvoll
  • sachlich
  • jugendlich locker
  • kurz und klar
  • ausführlich
  • verkäuferisch
  • zurückhaltend
  • mitfühlend
  • selbstbewusst
  • informativ
  • ...

 

USP = Unique Selling Proposal
Siehe Alleinstellungsmerkmal.

Werbemittel
Beispiele für Werbemittel mit Texten sind:

  • Werbebrief
  • Anzeige
  • PR-Artikel
  • Broschüre
  • Prospekt
  • Flyer
  • Geschäftsbericht
  • Anzeige
  • Website/Homepage und
  • Mailing

 

Zielgruppe
Anvisierte und klar definierte Personengruppe, die angesprochen und erreicht werden soll. 

Autor: Jörg Peter

Weitere Infos zum Schreiben für die Wirtschaft finden Sie hier.