Einfach unkompliziert

Etwa 25 Jahre seit Bestehen des öffentlichen Internets und nach über 15 Jahren Internet für jedermann sehen immer mehr Internetauftritte gut und professionell aus. Doch, reicht das aus?

 

1.   Webdesign ist wichtig, ...

tl_files/bilder/Icons/FarbP-gelb-45103810_xxl.jpg

Ein Grund, warum alle Webseitenbetreiber sich zu 80% auf das Äußere konzentrieren, ist einfach: Der erste Eindruck ist durch Bilder und Grafikdesign schnell zu beeinflussen und macht auch schnell "Eindruck".

Da die nötigen Techniken kaum jemand beherrscht, sind viele Anbieter – wohl oder übel – schnell bereit, dafür einen Profi zu beauftragen
 

2.   ... aber Erst der zweite Eindruck zählt!

tl_files/bilder/Icons/Stift-gelb-45103810_xxl.jpg

Doch, was bringt das beste Aussehen, wenn keine überzeugenden Inhalte die inhaltliche Leere nach dem 1. äußeren Eindruck füllen? – Richtig: sehr wenig, denn es wird schon bald weggeklickt. Mit passendem Text aber bleibt der Interessent eher dran und kann leichter zum Kunden werden.

Bei den grundlegenden Schreibfähigkeiten verhält es sich jedoch völlig anders als beim Webdesign. Bei Texten zögern viele, einen Profi zu buchen. Denn, schreiben können schon [irgendwie] alle. Aber Ihre Haare lassen Sie ja auch nicht vom Gärtner schneiden!?

Doch selbst, wer richtig gut schreibt, kann das noch lange nicht optimal für eigene Themen und Präsentationen. Das hat mehrere Gründe. 

Dies sind die Wichtigsten: 

3.   Was ist essenziell, was nicht?

tl_files/bilder/Icons/Haken-gelb-45103810_xxl.jpg

Welche Inhalte sollten Sie auswählen, welche weglassen, um nicht in der Informationsflut zu ertrinken? Texte über Ihre eigene Person, Arbeit oder Firma zu verfassen, ist zusätzlich schwer, weil Sie nicht etwa zu wenig, sondern zu viel über sich wissen! Sich konzentrieren wird zur Herausforderung.

Von außen betrachtet, ist es umgekehrt: Dem externen Texter liegen anfangs eher (zu) wenig Informationen vor. Er beschafft sich erst nach und nach mehr davon: systematisch durch Interviews, geliefertes Material und Recherchen.

tl_files/bilder/Icons/IX-gelb-45103810_xxl.jpg

In dieser Außenposition lässt sich wichtig von unwichtig viel besser und leichter unterscheiden, weil keine persönlichen Erfahrungen oder Geschichten damit verknüpft sind.

 

4.   Was interessiert neue Leser und Kontakte?

Es zählt nur das, was Ihre (neuen) Leser und Kontakte wirklich wissen wollen und das müssen Sie erst genau herausfinden. 

Sie nehmen ganz bewusst eine andere Perspektive ein. Es ist aber nicht einfach, ein solches "gespaltenes Bewusstsein" gezielt zu entwickeln, da unsere Hauptperspektive weiterhin präsent ist und ihr Recht einfordert.

 

5.   Schreibblockaden

Falsche Bescheidenheit führt dazu, Ihr Licht unter den Scheffel zu stellen. Das bringt Blockaden. Diese verhindern, werbend zu denken.

Hinzu kommt die Aufgabe, eine zielgruppenorientierte und fehlerfreie Präsentation zu entwickeln und auszuformulieren. (Unbescheiden zu sein, hilft leider auch nicht weiter, da Selbstlob automatisch meist abschreckt.) Diese grundsätzliche Problematik blockiert Sie noch mehr, sodass Sie kaum mit der Textarbeit vorankommen.

Ich bin sicher, solche "Erlebnisse" möchten Sie Ihren Kunden ersparen! Nur bleibt die Frage: Wie geht das? Stellen Sie sich vor, jemand nimmt Ihnen diese Mühe ab. Er schreibt für Sie. In erster Linie informativ: Immer nur so knapp wie möglich, aber doch so ausführlich wie nötig. 


6.   Quälen Sie sich ... nicht

Hier haben sich schon viele endlos gequält, ohne wirklich gute Texte hinzubekommen. Ein Textprofi von außen hat es da leichter:

Er hat nicht mit Betriebsblindheit zu kämpfen, sondern kann gleich aus der Beobachterposition wie ein neuer Interessent besser differenzieren und analysieren
 

Mal ehrlich, kennen Sie das nicht auch?

  • Sie suchen eine bestimmte Information im Internet?
  • Sie möchten ein Unternehmen schnell kennenlernen?
  • Aber Sie finden zu viel Textwüste oder gar Phrasen und Eigenlob?
 

Verbesserter Informationsfluss Ihrer Website

Informative und werbliche Texte — beispielsweise für Ihren Internetauftritt — gewinnen durch folgende vier Qualitätsanforderungen der sogenannten Hamburger Verständlichkeit:

  7.   genug Leseanreize im Text

  8.   sinnvolle Textgliederung

  9.    gute Verständlichkeit der Formulierungen

10.    Prägnanz — "möglichst kurz, aber schön bildlich" 

Auch diese Website und die angebotenen Texte sind nach den Anforderungen der Hamburger Verständlichkeit geschrieben worden.

Fazit: Sparen Sie nicht am falschen Ende

tl_files/bilder/Icons/Geld-Muenzen-gelb-45103810_xxl.jpg

Lassen Sie doch gleich einfach gut texten und beauftragen Sie uns gerne mit einem ersten Text. Beispielsweise mit der Startseite Ihres Internetauftritts, damit Sie neue Kunden auch mit so guten Worten empfangen, wie Sie sich das wünschen – rufen Sie gerne an: 

tl_files/bilder/Icons/Tel-gelb-45103810_xxl.jpgTelefon 040 689 186 24

Sie bekommen frischen Text nach Ihren Vorgaben − passend für Ihre Zielgruppe. Entweder komplett neu formuliert oder wunschgemäß überarbeitet, korrigiert und optimiert.

Und, bedenken Sie bitte, ein unabhängiger Texter hat keine betriebsinternen Scheuklappen. Er kann sich voll auf den besten sprachlichen Ausdruck Ihrer unternehmerischen Interessen konzentrieren.

 Autor: Jörg Peter